• Selbstlernkurse zum Lesen, Sehen und Hören
  • Selbstlernkurse zum Lesen, Sehen und Hören

Tanias Fotokurs

29,00 €

inkl. MwSt., zzgl. Versand

Beschreibung

Fotowissen ohne Technik

Ein Fotokurs für alle, die glauben, keine guten Fotos machen zu können.

Kennt Ihr das auch? Da haben andere wunderschöne Fotos von ihren Pferden, aber die eigenen sind immer ein bisschen blass oder zu dunkel und das Pferd sieht irgendwie merkwürdig aus? Und dann kauft Ihr Euch sogar extra eine tolle, neue Kamera und knipst hoch motiviert drauf los – aber das Ergebnis ist selbst mit der tollen Kamera enttäuschend, so dass Ihr vielleicht denkt, Ihr seid einfach „zu doof“ zum Fotografieren?

Dann kann ich Euch trösten: Ihr seid damit nicht allein und es hat nichts damit zu tun, dass Ihr zu doof zum Fotografieren seid!

Euch fehlen einfach nur einige wesentliche Grundkenntnisse über das Fotografieren, durch die Eure Fotos deutlich besser werden können! Und die sind nicht einmal schwer zu verstehen und haben auch (fast) nichts mit Technik zu tun.

Fotografieren soll Spaß machen!

Das Wichtigste ist für mich, dass Fotografieren Spaß macht. Also dass man nicht nur Freude an den Ergebnissen hat, sondern dass schon das Knipsen selbst als toll empfunden wird. Ich glaube nämlich fest daran, dass man Fotografieren vor allem durchs Fotografieren lernt. Durchs Ausprobieren und Experimentieren. Durchs Machen, Machen und noch mal Machen..

Das wird Euch hier geboten:

  • Ein Fotoselbstlernkurs im PDF-Format, mit dem auch Fotolaien und technisch Unbegabte bzw. Uninteressierte erfahren, wie sie schönere Pferdefotos machen können.
  • Fotowissen und praktische Tipps, die für jeden umsetzbar sind – unabhängig von der Ausrüstung und dem Vorwissen.
  • Konkrete Fotoanregungen für verschiedenste Situationen: für Reitfotos, für Pferdeportraits, für Exterieuraufnahmen, für Huffotos und vieles mehr.
  • Viele gute Ideen für interessante Pferdefotos und Freude am Fotografieren.
  • Mit zahlreichen Beispielfotos für bessere und schlechtere Aufnahmen mit Hinweisen auf Fehler und was man besser machen kann.
  • Inklusive Tipps für Fortgeschrittene.

Ein Blick ins Inhaltsverzeichnis

  • Das 1×1 der Pferdefotografie – praktische und ganz konkrete Grundlagentipps, mit denen Eure Fotos automatisch schöner werden.
  • Wie mache ich schöne Paddock- und Weidebilder?
  • Wie mache ich Pferdeportraits, die die Persönlichkeit eines Pferdes herausstellen?
  • Wie mache ich gute Ganzkörperfotos von einem Pferd (inklusive Exterieur-Bewertungsbilder und Gewichtsfotos)?
  • Wie mache ich schöne Bilder von Pferd und Mensch zusammen?
  • Wie mache ich gute Bewegungsbilder, die auch scharf sind?
  • Wie machte ich gute Reitbilder, auf denen Mensch und Pferd gut aussehen?
  • Wie mache ich gute Bewertungsfotos und Bewertungsvideos für die Longenkursarbeit?
  • Wie mache ich gute Hallenbilder, also, wie knipse ich auch bei schwierigen Lichtverhältnissen?
  • Wie mache ich witzige Bilder?
  • Wie mache ich gute Huffotos?
  • Wie mache ich gute Ausrüstungsfotos und Fotos, mit denen ich meine Sachen besser verkaufen kann?
  • Tipps für Fortgeschrittene: Wie mache ich raffinierte Fotos?
  • Bearbeitung von Fotos
  • Kauftipps für alle, die überlegen, sich eine bessere Kamera anzuschaffen
  • Fachbegriffe – ausdrücklich für Nicht-Techniker
  • Checkliste: Alle Tipps für bessere Fotos auf einen Blick


Inhalt dieses Kurses: Ihr bekommt einen Fotokurs der anderen Art, der Euch ermutigt und befähigt, Fotos von Euren Pferden zu machen, auf die Ihr richtig stolz sein könnt.

Umfang des Selbstlernkurses: rund 150 Seiten.

Auslieferung des Kurses: Als Downloadlink zum Offline-Lesen oder Ausdrucken.

Nutzen:

  • praktisch anwendbare Tipps für schönere Fotos, für die kein technisches Vorwissen erforderlich ist
  • hilfreiche Anregungen für konkrete Aufgabenstellungen (wie „Pferdeportraits“, „Reitbilder“, „Ausrüstungsfotos“ u. a.)
  • anschauliche „Schlecht-gut-Vergleiche“ von Fotos
  • viele Ideen für schöne, witzige und ungewöhnliche Fotos u.a.


Die Autorin

Ich, Tania Konnerth, bin leidenschaftliche Hobbyfotografin. So gut wie alles, was ich über das Fotografieren weiß, habe ich mir durch Ausprobieren selbst beigebracht, da mir Foto-Anleitungen immer zu technisch und zu langweilig waren und ich sie leider meist schlecht verständlich fand. Deshalb bin ich einfach mit meiner Kamera los und habe experimentiert. Und genau dazu möchte ich Euch mit meinem Kurs Mut machen: das Fotografieren für Euch selbst zu entdecken.