• Selbstlernkurse zum Lesen, Sehen und Hören
  • Selbstlernkurse zum Lesen, Sehen und Hören

Der Clickerkurs

49,00 €

inkl. MwSt., zzgl. Versand

Beschreibung

Besser kommunizieren

Freude am Lernen, gewaltfreier Umgang und ein harmonisches Miteinander

Ein weit verbreiteter Irrtum ist der, dass das Clickertraining nur für Zirkuslektionen, Spielchen und Spaß reicht, aber dass es nicht für eine ernsthafte Ausbildung des Pferdes geeignet ist.

Das genaue Gegenteil ist der Fall! Das Clickertraining ist für uns nicht nur einer der wirkungsvollsten, sondern auch einer der schönsten Wege, einem Tier etwas beizubringen (und gleichzeitig selbst ganz viel zu lernen!).

Mit dem Clickertraining könnt Ihr Eurem Pferd nicht nur Tricks beibringen, sondern es effektiv gymnastizieren und longieren und ja, sich sogar einen harmonischen Weg bis hin zum Reiten erarbeiten. Besonders auch für die Arbeit mit Problempferden eignet sich das Clickertraining hervorragend. Und der Traum von der Freiarbeit rückt mit dem Clickertraining in greifbare Nähe.

Wer mit dem Clickertraining beginnt, wird Veränderungen erleben. Veränderungen bei seinem Pferd, vor allem aber auch bei sich selbst. Es ist ein spannender, kunterbunter und sehr lebendiger Weg, der einiges an Selbstreflexion fordert, dafür aber auch ungeahnte Erkenntnisse, wundervolle Erlebnisse und manches kleine Wunder bereithält.

Eine Ausbildungsanleitung aus der Praxis für die Praxis

Von Beginn an hatten wir den Anspruch, mit unserem Kurs nicht nur eine weitere Anleitung zum Clickertraining zu geben, denn davon gibt es schon einige. Unser Wunschziel war, eine Ausbildungsanleitung von der ersten Begegnung bis zum Reitpferd bieten zu können und damit genau den Kurs zu schreiben, den wir uns so oft selbst gewünscht haben, als wir mit unseren Pferden bei null anfingen. Unsere eigenen Pferde haben wir leider nicht clickernd ausgebildet, einfach weil wir diesen Weg noch nicht kannten, aber wir bekamen tatkräftige Unterstützung von Petra, Alex und Nico. Viele von Ihnen kennen die drei schon von unserer Website. Nico wurde nämlich von Petra und Alex mit Unterstützung von Babette clickernd ausgebildet. Und diese Ausbildung stellt das Grundgerüst für den praktischen Teil unseres Kurses dar. So hatten wir über die ganze Zeit immer den Finger genau auf dem Puls der Ausbildung eines Jungpferdes. Was kann man sich Besseres für einen solchen Kurs wünschen?

Veränderungen inklusive

Die wichtigste Voraussetzung, die Ihr nach unserer Erfahrung für das Clickern mitbringen müsst, ist Offenheit. Offenheit für Neues und die Bereitschaft, Ihr eigenes Tun immer wieder neu zu hinterfragen, und Offenheit für das, was Euch Euer Pferd mitteilt.

Eines steht fest: Beim Clickern lernt der Mensch mindestens so viel wie das Pferd.

Von der ersten Begegnung bis zum Reitpferd

Das Clickertraining lässt sich gewinnbringend in allen Bereichen des Umgangs und Trainings des Pferdes einsetzen:

  • Gewöhnung an den Menschen,
  • Zulassen von Berührungen,
  • Halftern,
  • Führen,
  • Anbinden,
  • Putzen und Hufpflege,
  • Medical Training,
  • Bodenarbeit,
  • Clickern mit Kindern,
  • Zirkuslektionen und Spiele,
  • Antischeutraining,
  • Erarbeiten von Lektionen an der Hand,
  • Longentraining,
  • Ausbildung zum Handpferd,
  • Ausbildung bis zum Reitpferd,
  • Freiarbeit
  • und vieles mehr!

Themen des Kurses

Dieser Kurs vermittelt Folgendes:

  • Die grundlegenden Prinzipien des Clickerns, die Ziele und die Philosophie.
  • Die Basisübungen, die für ein erfolgreiches Clickern nötig sind.
  • Eine Ausbildungsanleitung aus der Praxis für die Praxis – von der ersten Begegnung mit Eurem Pferd bis hin zum Reitpferd.
  • Wie alle möglichen Herausforderungen des Alltags gemeinsam mit dem Pferd zu meistern sind (Umgang, Führtraining, Medical Training, Anti-Angst-Training u.v.m.)
  • Vielfältigste Ideen, Anleitungen und Übungen für ein abwechslungsreiches Miteinander, wie Spiele, Zirkuslektionen, Arbeit an der Hand, Training an der Longe, Freiarbeit.
  • Und in einem Exkurs, der zeigt, wie der Umgang von Kindern mit Pferden sicherer und konstruktiv gestaltet werden kann.

Warum wir diesen Kurs geschrieben haben

Wir beide sind als ganz normale Pferdemädchen aufgewachsen und haben den herkömmlichen Umgang mit Pferden gelernt. Früh wurde uns vermittelt, dass wir uns durchsetzen müssen, und so waren wir daran gewöhnt, Pferden unseren Willen notfalls auch mit Gewalt aufzudrücken. Später, als wir eigene Pferde bekamen, begannen wir immer öfter zu hinterfragen, ob das, was „normal“ in der Pferdewelt ist, auch wirklich gut ist. So wurden wir immer kritischer und begaben uns auf die Suche nach einem alternativen Umgang mit Pferden. Wir probierten vieles aus und sind dabei manchen Irrweg gegangen. Irgendwann stießen wir auf das Clickertraining und waren beide fasziniert von dieser Arbeit. Doch dauerte es, bis wir uns wirklich darauf einlassen konnten.

Entscheidend war letztlich, unsere eigene Einstellung im Umgang mit Pferden zu ändern, also nicht mehr zu fordern und zu erwarten, sondern zu überlegen, wie es möglich wird, dass Pferde freiwillig und mit Freude tun, was wir gerne von ihnen möchten. Erst als wir unsere erlernten Muster und alten Ansprüche loszulassen begannen, konnten wir uns für das Neue und eben „Andere“ öffnen: für ein wirklich respektvolles Miteinander.

Das Clickertraining ist viel mehr als eine reine Methode. Es ist eine Einstellung, ja, sogar eine Überzeugung, dabei aber immer individuell anpassbar. Es hat uns zu genau dem Miteinander mit unseren Pferden verholfen, das wir uns immer gewünscht haben, und das möchten wir mit Euch teilen.


Inhalt des Kurses: Ein Basisteil, der die Prinzipien und Grundlektionen des Clickertrainings vermittelt und ein Praxisteil in zwei Abschnitten, mit dem Ihr Euer Pferd von der ersten Begegnung bis zum Reitpferd ausbilden könnt.

Umfang des Kurses: Insgesamt rund 350 Seiten + 24 anschauliche Videos (Gesamtspielzeit ca. 2 Stunden) zu verschiedenen Übungen.

Auslieferung des Lernstoffs: Als Downloadlink zum Offline-Lesen oder Ausdrucken + Videos und weitere Infos in einer Mediathek im Internet.

Nutzen: Ein umfassendes Kommunikations- und Ausbildungskonzept für ein pferdefreundliches und harmonisches Miteinander.


Die Autorinnen

Wir, Babette Teschen und Tania Konnerth, sind begeistert vom Prinzip der positiven Verstärkung, denn wir kennen bisher kein pferdefreundlicheres Prinzip in der Ausbildung und dem Training von Pferden. Mit diesem Clickerkurs geben wir unsere Antwort auf die uns immer wieder gestellte Frage danach, wie man ein Pferd gewaltfrei ausbilden kann. Mit dem Clickertraining lässt sich all das umsetzen, wovon so viele träumen: ein respektvolles Miteinander, Freude am Lernen und eine wirklich partnerschaftliche und harmonische Beziehung mit dem Pferd. Und wir möchten Euch zeigen, wie auch Ihr das erreichen könnt!