• Selbstlernkurse zum Lesen, Sehen und Hören
  • Selbstlernkurse zum Lesen, Sehen und Hören

Der Anti-Angst-Kurs

35,00 €

inkl. MwSt., zzgl. Versand

Beschreibung

Vertrauen statt Angst

Ein Grundlagenkurs für einen angstfreien, harmonischen und sicheren Umgang mit dem Pferd.

600 Kilo Lebendgewicht. Tänzeln. Schnauben. Die Aussicht auf einen unfreiwilligen Abgang vom Pferd. Manchmal kann es einem schon etwas mulmig werden, wenn man mit Pferden zusammen ist. Natürlich gibt keiner gerne zu, Angst zu haben und schon gar nicht vor dem eigenen Pferd. Da beißt man lieber die Zähne zusammen und gibt sich cool. Oder man gibt das Reiten letztlich auf und träumt nur noch von Pferden…

Wenn es Euch auch so geht, haben wir zwei gute Nachrichten: Erstens seid Ihr damit nicht allein und zweitens könnt Ihr sehr viel gegen Eure Angst tun – und wir zeigen Euch in diesem Kurs, was genau das alles ist.

Angst bewirkt nichts Gutes

Wer Angst hat, ist verkrampft und angespannt . Wer Angst hat, greift oft zu Zwangsmaßnahmen. Wer Angst hat, geht irgendwann gar nicht mehr zum Pferd. Wer Angst hat, kann nicht genießen – und dabei soll doch die Zeit mit unseren Pferden eine schöne Zeit für beide Seiten sein. Mit diesem Kurs holen wir das Thema „Angst“ aus seiner Tabu-Ecke und stellen Euch konkrete, praktische und umsetzbare Ansätze vor, mit denen Ihr Angst durch Vertrauen ersetzen können!

Wenn Ihr also davon träumt, Euer Pferd wieder angstrei führen und reiten zu können, wenn Ihr Euch eine gute Kommunikation und einen respektvollen Umgang mit Eurem Pferd wünscht, wird Euch unser Kurs weiterhelfen.

Wir möchten mit diesem Kurs dazu einladen, sich aktiv und konstruktiv mit dem Thema „Angst“ auseinanderzusetzen. Mit den eigenen Ängsten und dem persönlichen Angstverhalten, aber auch mit den Ängsten unserer Pferdes und mit angstauslösenden Situationen.

Erfreulicherweise entscheiden sich immer mehr Pferdeleute gegen herkömmliche Wege, weil sie dort Dinge mit ihrem Pferd tun sollen, die ihnen Angst machen und / oder die sie für falsch halten. Immer mehr von uns sind bereit für einen respektvollen Umgang mit dem Pferd, bei dem wir uns nicht länger „durchsetzen“ müssen, weil wir fürchten, Kontrolle zu verlieren, sondern durch den wir ein echtes Miteinander mit unseren Pferden erreichen können.

Neue Wege sind gefragt

Das Problem ist in der Regel nicht die Angst – das Problem ist, wie wir mit Ängsten umgehen. Gerade im Zusammensein mit Pferden versuchen wir oft, unsere Ängste zu ignorieren oder wir wappnen uns gegen Gefahren, in dem wir uns bewaffnen. Ganze Ausbildungskonzepte basieren auf der Annahme, Pferde sind solch gefährliche Tiere, dass man sie beherrschen muss.

Dabei sind Pferde von Natur aus auf Kooperation ausgerichtet. Durch einen nicht pferdegerechten Umgang schwören wir allerdings oft Widersetzlichkeiten geradezu herauf – die wir dann wieder aus Angst mit Härte angehen.

Ein viel schönerer Weg und einer, der ein harmonisches Miteinander mit Pferden ermöglicht, ist der, mit den eigenen Ängsten und mit denen des Pferdes aktiv zu arbeiten. Sich gemeinsam Schritt für Schritt Gruseliges zu erarbeiten und so von- und miteinander zu lernen. Dann wird unsere Angst zur Chance. Zur Chance, persönlich zu wachsen und die Beziehung mit dem Pferd zu bekommen, nach der wir uns so sehnen. Und genau dazu wollen wir Euch mit diesem Kurs Wege und Möglichkeiten aufzeigen.

Konkrete Probleme erfordern konkrete Lösungen

Wir bieten mit diesem Kurs konkrete Antworten auf konkrete Fragen:

  • Wie Ihr herausfinden könnt, wovor Ihr eigentlich genau Angst haben, denn das ist immer der erste Schritt um eine Angst zu überwinden.
  • Was Ihr z.B. tun könnt, wenn Ihr ständig an den schlimmen Unfall denken müsst, den Ihr vor einiger Zeit hattet o.Ä.
  • Wie Ihr Eure Angstgefühle ganz praktisch verringern können.
  • Welche Übungen Euch dabei helfen können, sich punktgenau zu entspannen.
  • Wie Ihr Angst beim Pferd erkennt und was Ihr tun könnt, wenn Ihr merkt, dass Euer Pferd Angst hat.
  • Was Ihr tun könnt, wenn Euer Pferd z.B. buckelt, steigt oder beißt.
  • Wie Ihr vermeintlich einfache (aber in der Praxis manchmal doch recht schwierige) Dinge meistern könnt, wie zum Beispiel Euer Pferd entspannt aufzuhalftern, zu führen oder dafür zu sorgen, dass es ruhig an einer Aufstiegshilfe stehen bleibt, bis Ihr im Sattel sitzt.
  • Wie Ihr Euch im Sattel leichter entspannen könnt.
  • Wie Ihr Euch das Geländereiten so erarbeiten können, dass Ihr es genießen könnt.
  • Und vieles mehr.

Ein Blick ins Inhaltsverzeichnis

Diese Kapitel erwartet Euch in unserem Anti-Angst-Kurs:

  • Kapitel 1: Jeder hat mal Angst und das ist ganz normal – Angst ist zunächst etwas ganz Natürliches und Angst ist eine wichtige Reaktion. Schwierig wird es nur, wenn die Angst zu groß wird oder uns daran hindert, das zu tun, was wir gerne tun möchten. Hier erfahrt Ihr, was Angst eigentlich genau ist und dass Angst in der Pferdewelt deutlich verbreiteter ist, als man vielleicht glauben mag.
  • Kapitel 2: Sich selbst und die eigenen Ängste besser kennen lernen – Je besser wir unsere eigenen Ängste verstehen, desto effektiver können wir diese angehen. Wir stellen Euch in diesem Kapitel verschiedene Übungen vor, mit denen Ihr Euch und Eure Ängste besser kennen lernen, aber auch konstruktiv bearbeiten und verringern könnt.
  • Kapitel 3: Pferde besser verstehen Viele Unsicherheiten dem Pferd gegenüber entstehen, weil wir zu wenig über diese Tiere wissen. Wir greifen dann zu Mitteln, die nicht pferdegerecht sind und provozieren Widersetzlichkeiten, die uns dann wiederum Angst machen können. Ein solides Grundwissen über Pferde ermöglicht, viele Ängste abzulegen und so mit Pferden umzugehen, dass sich beide wohl fühlen – Mensch und Pferd. In diesem Kapitel erfahrt Ihr deshalb, was das Wesen Pferd ausmacht und Ihr bekommt Anregungen, wie Ihr Euer eigenes Pferd noch besser kennen lernen können.
  • Kapitel 4: So erarbeitet Ihr Euch eine stabile Vertrauensbasis – der Weg der kleinen Schritte Sehr oft wollen wir zu viel auf einmal – und das gilt für uns selbst, aber auch für unser Pferd. Wir zeigen Euch in diesem Kapitel, wie nützlich und sinnvoll es ist, Ängste Schritt für Schritt anzugehen und auch das gilt für Mensch und Pferd. Der Weg der kleinen Schritte schenkt uns ein höchstes Maß an Sicherheit und durch ihn können wir selbst schwierige Situationen meistern. In diesem Kapitel erfahrt Ihr darüber hinaus, was für die Kommunikation mit Eurem Pferd entscheidend ist, wie sich Pferde am besten motivieren lassen und wie sich ein Pferd bei Euch sicher fühlen kann.
  • Kapitel 5: Anti-Angst-Training für das Pferd – Ängstliche Pferde können ganz schön bedrohlich wirken und uns im schlimmsten Fall auch tatsächlich gefährden. Leider greifen viele Menschen bei einem Pferd das Angst hat, zu falschen Mitteln – nämlich zu Gewalt. Wir stellen Euch verschiedene Übungen vor, mit denen Euer Pferd seine Ängste selbstständig überwinden kann, was es selbstbewusster werden lässt. Ein Pferd, das seine Ängste durch Euch überwinden kann, ist ein Pferd, das Euch vertrauen wird.
  • Kapitel 6: Angstbesetzte Herausforderungen in der Praxis meistern – Angst entsteht nicht nur in unserem Kopf, sondern oft auch durch ganz konkrete, tatsächlich beängstigende Situationen. In solchen Situationen sind wir oft überfordert und verhalten uns auf eine Weise, die kontraproduktiv ist. In diesem Kapitel zeigen wir Euch ganz praktisch, wie Ihr schwierige und angstbesetzte Situationen im Umgang mit Eurem Pferd auf eine für beide Seiten gute Weise lösen könnt. Ob es nun um beißende, steigende oder buckelnde Pferde geht, ob Euer Pferd sich nicht führen lässt oder nicht die Hufe geben will. Ob es nicht still am Anbinder steht oder ob Ihr Angst im Gelände oder beim Springen habt – hier finden Ihr ganz sicher auch Lösungen für Eure persönlichen Angstherausforderungen.


Inhalt dieses Kurses: Eine Basisanleitung für einen gewaltfreien, harmonischen und sicheren Umgang mit Eurem Pferd und das vom Boden und vom Sattel aus.

Umfang des Selbstlernkurses: Rund 180 Seiten.

Auslieferung des Kurses: Als Downloadlink zum Offline-Lesen oder Ausdrucken.

Nutzen:

  • Ihr lernt Eure Angst, Euer Angstverhalten und Euch selbst besser kennen.
  • Ihr lernt Euer Pferd und seine Angst besser kennen.
  • Ihr bekommt ganz konkrete Anleitungen für die Bewältigung schwieriger Situationen mit Eurem Pferd – vom Boden und auch vom Sattel aus.
  • Ihr erhaltet einen Grundlagenkurs für einen angstfreien, harmonischen und sicheren Umgang mit dem Pferd.


Die Autorinnen

Wir – Babette Teschen und Tania Konnerth – blicken auf viele Jahrzehnte voller vielfältigster Erlebnisse mit Pferden zurück. Nachdem wir beide immer wieder an den Punkt gekommen sind, an dem wir den herkömmlichen Weg nicht mehr gehen wollten, sind wir auf der Suche nach anderen – für Mensch und Pferd schöneren – Wegen. Das Thema Angst lag uns schon immer besonders am Herzen und zwar sowohl in Bezug auf die Pferde als auch auf uns Menschen. Wenn es um die Angst der Pferde geht, wird leider noch immer viel zu viel Druck gemacht, statt den Pferden die Möglichkeit und die Zeit zu geben, neugierig und selbstbewusster zu werden. Und Angst bei uns Pferdeleuten ist leider noch immer ein Tabu-Thema. Mit diesem Kurs möchten wir Mensch-Pferd-Paaren mit vielen Denkanstößen und praktischen Übungen zu einem vertrauensvollen Miteinander verhelfen.